BG und BRG Hollabrunn

Freifach Angewandte Informatik

3. bis 8. Klasse

Im Freigegenstand Angewandte Informatik treffen sich Schüler*innen der 3. bis 8. Klassen, die an Computer, Technik, Elektronik, Robotik und Netzwerken interessiert sind.

Die Schüler*innen der 3. Klassen beschäftigen sich hauptsächlich mit dem Roboterbausatz Mindstorms EV3 der Firma Lego. Damit können programmierbare Fahrzeuge, Roboterarme, Tiere wie Schlangen und Dinosaurier oder menschenähnliche Roboter mit Lego Technic Elementen gebaut werden. Diese Konstruktionen lassen sich dann mit Hilfe einer einfachen Programmiersprache programmieren, wobei Daten von verschiedensten Sensoren genutzt und Motoren gesteuert werden.

Ein Team aus fortgeschrittenen Teilnehmern bereitete sich auf die „First Lego League“ vor, einem internationalen Wettbewerb, bei dem ein selbst konstruierter und programmierter Roboter autonom einen vorgegebenen Parcours mit zahlreichen Einzelaufgaben zu absolvieren hat. 

Im zweiten Semester beschäftigen sich die Teilnehmer aus der Unterstufe mit dem 3D-Druck, dem Programmieren mit Scratch, dem Zusammenspiel von Elektronik und Computer an Hand der Mikrocontroller MicroBit oder weiter mit Lego Mindstorms – je nach Interesse.

Fortgeschrittene Teilnehmer und Schüler*innen der Oberstufe wählen unterschiedlichste Themen, wobei der Einplatinen-Computer Raspberry Pi und der Mikrocontroller Arduino im Mittelpunkt stehen. Die Themen reichen vom Betriebssystem Linux, über eine Retro-Spielkonsole, auf der man Computerspiele längst vergangener Jahrzehnte spielen kann, die Auswertung von Sensordaten und das Steuern von LEDs und Motoren bis zur Spracherkennung. 

Die Digitalisierung unserer Lebenswelt ist nicht aufzuhalten, aber wir können die Digitalisierung und damit unsere Zukunft mitgestalten, wenn wir das notwendige Wissen und die Kompetenzen dazu mitbringen. Ziel dieses Freigegenstandes ist es, in den Jugendlichen das Interesse dafür zu wecken.